logo1
logo2
logomobile

Herzlich willkommen in der Podologischen Praxis Wohlgemuth auf Pellworm!

Martina Wohlgemuth Podologin
Martina Wohlgemuth
Inhaberin | Podologin
Fritz Wohlgemuth Praxisorganisation
Fritz Wohlgemuth
Administration | Rezeption

Die Anfang Oktober 2019 eröffnete Praxis verfügt einen Behandlungsraum, einen großzügigen Empfangsbereich, aufgeteilt in Rezeption und Wartebereich

In einem separat abgetrennten Hygieneraum werden die Instrumente aufbereitet
Sterilisation mit dem Autoklav
So kann jeder Patient sicher sein, immer mit korrekt sauberen Instrumenten behandelt zu werden.

Die Behandlung und deren Erfolg wird, dank moderner Kommunikationsmittel, umfassend dokumentiert. (Therapieberichte, Arztmitteilungen und Digitalfotos werden per Laptop gespeichert und dienen so der lückenlosen Aufzeichnung)

Nach vorheriger Terminvereinbarung bietet Podologin Martina Wohlgemuth präventive, therapeutische und rehabilitative Behandlung am gesunden, von Schädigungen bedrohten und bereits geschädigten Fuß.

Info zur Kassenzulassung
Krankenkassen übernehmen die Kosten der podologischen Behandlung, wenn die Patienten Diabetiker sind und ein diabetisches Fußsyndrom mit Neuropathie und/oder Angiopathie leiden. Das muss der Hausarzt oder Diabetologe verordnen. Die Verordnung nennt man Heilmittelverordnung V0 13.
Wir freuen uns auch über einen Besuch in unserer Podologischen Praxis in Köln!

Was ist Podologie?

Podos ist griechisch und bedeutet „der Fuß“ - Podologie ist die Lehre vom Fuß.

Podologie bedeutet die Erhaltung und Pflege des gesunden Fußes. Dazu gehört die Vorbeugung durch spezielle Maßnahmen bei auftretenden Fußschädigungen.

Bereits geschädigte Füße werden durch besondere Behandlungsmaßnahmen und Techniken beschwerdefrei gehalten oder geheilt. Podologen haben aufgrund ihrer staatlich anerkannten Ausbildung die erlernte Fähigkeit, Erkrankungen zu erkennen und zu therapieren. Mehr zum Berufsbild des Podologen
Der Begriff Podologie stammt aus dem Griechischen (podos = gr. Fuß) und beschreibt die nichtärztliche Heilkunde am Fuß.

Die gesetzlichen Regelungen, welche das Berufsbild und die Ausbildung zur "Medizinischen Fußpflegerin" bzw. zum "Medizinischen Fußpfleger" festschreiben, sind im Podologengesetz (PodG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PodAPrV) geregelt.

Das Berufsbild ist das jüngste in der .Gruppe der bundesgesetzlich nach Art. 74 Nr. 19 GG geregelten Gesundheitsfachberufe.
Seit 2002 ist die Berufsbezeichnung "Podologe /Podologin" und seit 2003 die Berufsbezeichnung "Medizinische Fußpflegerin/Medizinischer Fußpfleger" gesetzlich geschützt.

Nur die Personen dürfen sich so nennen, die im Besitz einer staatlichen Erlaubnisurkunde zur Führung der Berufsbezeichnung sind.
(Quelle Wikipedia)

Was können wir als podologische Praxis für Sie tun?

  • Medizinische Fußpflege
  • Behandlung von Risikopatienten (diabetische Füße, Bluter, Rheumaerkrankungen)
  • ORA® - Nagelspange - ein konservatives Hilfsmittel zur sanften Nagelformkorrektur
    ORA® - Spange
  • Spangentechnik bei eingewachsenen Fußnägeln als Alternative zu OP's
    Ross Fraser Spange
  • Nagelprothetik
  • Dauerhafter Druckschutz z.B. bei Hühneraugen und Hallux valgus
    Orthosen
  • Druck und Reibungsschutz
  • Hornhaut-, Schwielen-, Hühneraugenentfernung
  • Behandlung aller Nagelerkrankungen
  • Begleitende Warzenbehandlung

Bildergalerie

Empfangsbereich Podologische Praxis Wohlgemuth Pellworm Podologische Praxis Wohlgemuth Hygieneraum

Hygieneraum mit Autoklav Martina Wohlgemuth bei der Hygienearbeit

Kontakt

Podologische Praxis
Martina Wohlgemuth

Tammensiel 25a
25849 Pellworm
Fon 04844 789 96 73
E-Mail praxis[ät]podologie-pellworm.de

Impressum | Datenschutz

Inhaltlich Verantwortliche: Martina Wohlgemuth

Tammensiel 25a

25849 Pellworm

E-Mail praxis[ät]podologie-pellworm.de

Fotonachweis

Hintergrundfotos:
Startseite fotolia@Oleksandr Shevchenko
Seite "Podologie" fotolia©ciccia13
Datenschutzerklärung